Interaktive MitmachParcours zur Suchtprävention

Wir verbinden suchtpräventive Inhalte mit dem Spaß am Lernen.

 

Wir bieten damit in Berlin ein einzigartiges Konzept zur Suchtprävention für Kinder und Jugendliche! Informationen, die im Kontext positiver Erfahrungen abgespeichert werden, erleichtern das individuelle Lernen. KARUNA pr|events bietet seit einigen Jahren innovative Wissensvermittlung rund um die Themen Rauchen, Alkohol sowie Ernährung und Bewegung. Seit 2013 gehören zudem die Themen Cannabiskonsum und übermäßiger Mediengebrauch/Glücksspiel zu dem KARUNA Präventionsangeboten.

 

In freundlicher Kooperation mit der GESOBAU AG ist 2014 der Parcours WOHNOPOLY - Das-Dach-überm-Kopf-Spiel entstanden. Er greift den Schutz vor Wohnungsverlust durch die Vermittlung von ökonomischen und ökologischen Wissen hinsichtlich des eigenständigen Wohnens auf. Organisiert wird der Parcours auch von KARUNA pr|events. Informationen finden Sie hier.

 

An verschiedenen interaktiven Stationen erschließen sich die Schülerinnen und Schüler in kleinen Teams selbstständig und spielerisch Wissen. Geschulte Moderatoren vermitteln aktuelle Inhalte zu den jeweiligen Parcoursthemen. In den Mitmachparcours werden alle Sinne angesprochen. Informationen und Eindrücke werden intensiv aufgenommen, verarbeitet und lebensnah mit dem Alltag in Verbindung gebracht. Die Anforderungen in den Parcours passen wir an die Leistungskompetenzen unserer Besucher an.

 

Die gezielte Förderung der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung sichert uns gemeinsam mit dem Vertrauen der vielen Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler eine mittlerweile langjährige Existenz.

 

Besuchen Sie uns und erfahren Sie Suchtprävention als ein interaktives Erlebnis! 

 

 „Ich will, dass in unserer Gesellschaft Kinder zu starken Persönlichkeiten heranwachsen können, die die Risiken von Suchtmitteln richtig einschätzen können.“

Marlene Mortler

Drogenbauftragte der Bundesregierung

 

"Der Mitmachparcours von KARUNA ist ein sehr guter Weg, dass Kinder sich spielerisch und ohne erhobenen Zeigefinger mit dem Thema Alkohol auseinandersetzen. Schulklassen können unkompliziert herkommen und mitmachen. Das vereinfacht den Zugang zur Prävention für Schüler und Lehrer." 

 

Mechthild Dyckmanns

                                                                                                                             Ehem. Drogenbauftragte der Bundesregierung